Donnerstag, 26. April 2018

Die "Bestia Negra" vergisst das Toreschießen!

Ja, damit hatten wohl viele nicht gerechnet - zumindest, wenn man den Spielverlauf Revue passieren lässt. Da lassen die Bayern aus München den "Königlichen" aus der spanischen Hauptstadt phasenweise nicht den Hauch einer Chance, bringen aber einfach die Kugel nicht öfter als einmal über die Linie. So wird das gegen ein gnadenlos effizientes Real nichts mit dem Einzug ins Finale der UEFA Champions League Ende Mai in Kiew. Darüber hinaus muss der FC Bayern im Bernabeu auf Jerome Boateng und gegebenenfalls auch auf Arjen Robben verzichten, die noch vor der Pause verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Während für Boateng das Saison-Aus feststeht und sogar die WM-Teilnahme in Gefahr ist, besteht beim Niederländer so etwas wie Hoffnung. Dabei steckten die Hausherren die Ausfälle in der heimischen Arena relativ gut weg und hatten sogar Superstar Ronaldo im Griff. Doch die Madrilenen schlugen eben eiskalt zu und machten aus drei Chancen zwei Treffer. Eine solche oder eine noch bessere Quote brauchen die "Roten" am kommenden Dienstag. Das ist - so ehrlich muss man sein - nicht aus der Luft gegriffen und durchaus möglich. Denn: Wie schnell Tore fallen können, hat auch der AS Rom im anderen Halbfinal-Hinspiel gegen Liverpool zu spüren bekommen beziehungsweise selbst auch zeigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten