Dienstag, 21. Januar 2014

Einiges los in der bunten, weiten Fußballwelt

Wahnsinn, was da alles los ist. Der FC Barcelona will sein altehrwürdiges "Camp Nou" komplett umbauen - und das für schlappe 600 Millionen Euro. Ich bin gespannt, was daraus wird, auch wenn ich es sehr schade finde. Denn das Stadion ist der absolute Hammer - schon jetzt, und zwar so wie es ist. Apropos FC Barcelona. Die haben ja anscheinend den teuersten Kicker der ganzen Welt in den eigenen Reihen. Nein, ich meine nicht Lionel "Leo" Messi oder Andres Iniesta oder Xavi. Ich rede vom brasilianischen Superstar Neymar, der erst im Sommer in die katalanische Metropole gewechselt war. Und das für die bisher kommunizierte Summe von 57 Millionen Euro. Anscheinend soll die Ablöse allerdings weit mehr betragen haben - also dann, wenn man Berater-Honorare, Sponsorengelder usw. berücksichtigt. Dann käme man - so schreiben und berichten es viele Kollegen - auf sage und schreibe 95 Millionen. Bisher hielt Weltfußballer Cristiano Ronaldo diesen Rekord, kostete Real Madrid einst 94 Millionen. Die "Königlichen" verpflichteten im Sommer Gareth Bale von den Hotspurs aus Tottenham, der eigentlich 100 Mille hätte kosten sollen. Doch Real handelte, trickste und rechnete - am Ende sollen es "nur" 91 Millionen gewesen sein. Aha, soso. Eine saftige Geldstrafe könnte indes auch auf Franck Ribery und Karim Benzema zukommen - sie stehen nun wegen des Lolita-Prozesses in Paris vor Gericht. Mal schauen, was die beiden französischen Nationalspieler da so erwartet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten