Donnerstag, 13. Juli 2017

Die Bayern holen die von vielen erhoffte "Granate"!

Ja, nun hat der FC Bayern München also doch ernst gemacht. Denn der deutsche Rekordmeister hat die von vielen so sehr erhoffte "Granate" geholt. Warum ich diesen Begriff in Anführungszeichen schreibe hat übrigens nicht damit zu tun, dass ich James Rodriguez seine zweifelsohne vorhandene Klasse absprechen möchte - ganz im Gegenteil! Vielmehr geht es darum, dass ich solche Bezeichnungen im Zusammenhang mit Fußball eigentlich vermeiden möchte. "Granate", "Truppe" oder "Fackel" passen aus meiner Sicht nicht zu diesem Sport, sondern eher zu Kriegen, von denen es auf dieser Welt leider (noch immer) viel zu viele gibt. Aber ich gratuliere den Bayern zu diesem Transfer, den ich so nicht erwartet hätte - vor allem nicht zu diesen Konditionen. Ich glaube, dass James gut ins Team passt und in entscheidenden Momenten für den viel zitierten Unterschied sorgen kann. Da kann ich viele nicht verstehen, die den WM-Torschützenkönig von 2014 nicht für eine "Granate" halten, bloß weil er bei Real Madrid zumeist auf der Bank gesessen hatte. Hallo, noch einmal zur Erinnerung: Da hatte der Kolumbianer auch Stars wie Ronaldo, Benzema und Bale vor sich. Das sind nun einmal auch nicht gerade "Blindgänger". Sorry, auch dieses Wort gehört hier nicht hin. Aber ihr wisst, was ich damit sagen wollte! Viel Erfolg, el diez!

Keine Kommentare:

Kommentar posten