Montag, 5. August 2019

Das erste Kräftemessen der Saison geht an den BVB!

Ja, viele hatten sich schon auf diesen Vergleich gefreut. Und aus meiner Sicht haben wir nicht nur einen verdienten Sieger gefunden, sondern aus neutraler Sicht auch jede Menge Erkenntnisse gewonnen. Aktuell sieht es ganz danach aus, als wäre der FC Bayern München quantitativ nicht breit genug aufgestellt, während die Borussia aus Dortmund sich im DFL Supercup sogar den Luxus leistete, ein paar hochinteressante Neuzugänge gar nicht erst in den Kader zu nehmen. Und die Bayern? Die haben auch in dieser Partie gegen den ewigen Rivalen aus dem Ruhrpott zu durchsichtig agiert und darüber hinaus zu wenig aus ihren Möglichkeiten gemacht. Auf der Gegenseite machte Dortmund aus drei Chancen zwei Treffer, bot jedoch ansonsten auch eher Magerkost an. Man agierte äußerst defensiv und verlagerte sich aufs Kontern, es fehlte (noch) an der Spritzigkeit der Hinrunde in der abgelaufenen Saison, als "Schwarz-Gelb" zu begeistern wusste. Bei den "Roten" von der Isar wird und muss bis 2. September auf dem Transfermarkt noch einiges passieren - und das nicht nur, weil Serge Gnabry und Kingsley Coman immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen haben. Auf diesem Niveau muss - gerade auch im Hinblick auf die UEFA Champions League - jede Position doppelt besetzt sein. Aber das wissen die hohen Herren!

Keine Kommentare:

Kommentar posten