Freitag, 14. April 2017

Keine guten Ergebnisse für die deutschen Teams!

Zunächst einmal bin ich sehr froh, dass es bei dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund glücklicherweise "nur" zwei Verletzte gegeben hat. Ich wünsche dem BVB-Spieler Marc Bartra und dem Polizisten alles Gute und eine bestmögliche Genesung. Dass die Jungs von "Schwarz-Gelb" keine 24 Stunden nach diesem Vorfall antreten mussten, finde ich mehr als unglücklich. "Es ist ja nicht so, dass nur eine Bierdose an unseren Bus geflogen ist", sagte Coach Thomas Tuchel nach der 2:3-Heimniederlage im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League gegen AS Monaco. Damit hat er Recht, einen solche Tat muss man erst einmal verkraften. Dennoch haben es die Borussen den Umständen entsprechend gut gemacht, auch wenn sich der eine oder andere gravierende Fehler eingeschlichen hat, der das Weiterkommen nun sehr schwer gemacht hat. (Fast) Alle Chancen hat hingegen noch der FC Bayern - und das trotz des 1:2 in der heimischen Arena. Gut, dass sich die Münchner in einer ganz schwachen zweiten Hälfte wenigstens auf Manuel Neuer verlassen konnten. Ansonsten wäre die Vorentscheidung zugunsten der "Königlichen" von Real Madrid bereits gefallen. Und die Schalker? Nun, die unterlagen mit 0:2 bei Ajax Amsterdam und stehen quasi vor dem Aus. Ich bin mir momentan nicht sicher, ob die "Knappen" das nächsten Donnerstag noch biegen können, obwohl ich mir das aus deutscher Sicht wünschen würde. Warten wir's ab und freuen uns auf heiße Duelle. Daumen drücken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten