Mittwoch, 14. Februar 2018

Es geht wieder um die europäischen Fleischtöpfe!

So, liebe Sportsfreunde, da bin ich wieder. Ich habe in letzter Zeit leider kaum noch Zeit für diesen Blog (gehabt), da ich vielen Verpflichtungen und Angeboten auf Instagram nachzugehen habe und hatte. Heute möchte ich kurz meine Gedanken zu den europäischen Spielen in der UEFA Champions League los werden, die gestern Abend begonnen haben. Und: Ich denke - das darf man so sagen - da war schon einiges geboten. Insbesondere das Achtelfinal-Hinspiel zwischen Juventus Turin und den "Spurs" aus Tottenham hatten es in sich. Erst sah alles nach einer klaren Sache für die Italiener aus - doch dann schlugen die Briten zurück. Dass man dabei ausgerechnet Torwart-Idol Gigi Buffon den einen oder anderen (kleinen) Vorwurf machen kann, ist schade. Hätte jedoch Gonzalo Higuain den Elfmeter verwandelt, wäre es 3:0 für die "alte Dame" gestanden und der sprichwortliche Drops gelutscht gewesen. So endete dieser rassige Vergleich mit 2:2-Unentschieden, sodass wir uns auf ein noch packenderes Rückspiel freuen dürfen. Dieses wird in der Begegnung zwischen Manchester City und dem FC Basel 1893 alles andere als spannend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Guardiola-Elf einen 4:0-Vorsprung noch aus der Hand gibt. Zu eindeutig und deutlich war dieser Vergleich im Nachbarland Schweiz gewesen. Heute Abend treffen dann noch Real Madrid und Paris St. Germain sowie Porto und Liverpool aufeinander.

Keine Kommentare:

Kommentar posten