Mittwoch, 29. Februar 2012

Ein Nachbarschaftsduell, das die Massen elektrisiert

Schon immer ging es zwischen den beiden Nachbarschaftsländern Frankreich und Deutschland hoch her - und das natürlich auch sportlich. Besonders auf dem grünen Rasen gab es einige packende Duelle, wurde erbittert gekämpft und um jeden Quadratzentimeter Rasen gerungen. Immer wieder stachen in beiden Mannschaften große Persönlichkeiten - allen voran Michel Platini und Franz “Kaiser” Beckenbauer hervor. Aber auch Stars wie beispielsweise Zinedine Zidane, Thierry Henry, der heutige Coach Laurent  Blanc, Lothar Matthäus oder Torhüter wie Fabien Barthez sowie Oliver Kahn waren echte Typen der beiden Länder, die sich heute Abend (20.45 Uhr, ZDF) im  EM-Test an der Weser gegenüberstehen. Und in Bremen mögen sie ja die Franzosen, zumindest mochten sie einen ganz Besonders: Johan Micoud. Der kurbelte das Spiel des SV Werder an, wusste mit tollen Pässen, schönen Freistößen und einigen Toren zu gefallen. Und heute? Da wird sich noch zeigen, wie das Bremer Publikum seine Sympathiewerte verteilt. Gut, falls Tim Wiese - es deutet vieles darauf hin - sein Heimspiel bekommt, sollte den Mannen um Bundestrainer Joachim “Jogi” Löw die Unterstützung im Traditionsduell sicher sein. Auch Ex-Bremer Miroslav “Miro” Kose dürfte von den Zuschauern im ausverkauften Stadion gefeiert werden - spätestens, seit er nicht mehr das Trikot von Dauerrivale Bayern München überstreift. Seit 2005 haben sich beide Teams nicht mehr gegenübergestanden, die Bilanz spricht nach bisher 23 Partien für den zehnmaligen Gewinner Frankreich. Zeit, dass sich das ändert und Deutschland den achten Sieg einfährt. Es wäre ein weiterer großer Schritt auf dem Weg zur EM 2012. Dort gehört vor allem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit zum engsten Favoritenkreis.

Keine Kommentare:

Kommentar posten