Donnerstag, 21. Juli 2011

Der BVB marschiert schon wieder (davon?)

Dass die Borussia aus Dortmund in der Vorsaison nicht aus Versehen Deutscher Meister geworden ist, sollte jedem Fußballfan klar sein. Die Profikicker unter Coach Jürgen „Kloppo“ Klopp sind hungrig, strotzen vor Spielfreude und wollen auch in der kommenden Saison nicht nur in der Bundesliga für Furore sorgen. Dass der BVB im Titelkampf durchaus ein Wörtchen mitreden könnte, ist spätestens seit dem Gewinn des LIGA total! Cups am gestrigen Abend in der nagelneuen Mainzer Coface Arena klar. Nach Spielschluss – als Kapitän Sebastian Kehl und seine Mitspieler mit dem Pokal zu ihren Fans in die Kurve gingen und feierten, ging „Kloppo“ schon wieder Richtung Kabinentrakt. Die immer länger werdenden Haare leicht verschwitzt, die Brille etwas schief auf der Nase – aber mit einem Grinsen im Gesicht, das breiter nicht sein konnte. Der Ex-Mainzer hatte mit seinem Team nach dem 2:0-Finalerfolg – gegen den nur phasenweise mithaltenden Hamburger SV – bewiesen, dass es der BVB auch ohne den in der Medienlandschaft bitter dargestellten Nuri Sahin kann. Zudem fehlten Stammspieler wie Mario Götze, Kevin Großkreutz, Neven Subotic, Marcel Schmelzer und Lucas Barrios. Und doch hatte man irgendwie das Gefühl, als machten die „Gelb-Schwarzen“ einfach so weiter wie in der abgelaufenen Spielzeit. „Seht ihr Bayern, so wird das gemacht“, skandierte die Anhängerschaft des Meisters in Richtung der Bayern-Fans, die vor allem mit beleidigenden Sprechchören in Richtung der BVB-Anhänger und saublöden Kommentaren in Richtung ihres eigenen Torwarts Manuel Neuer aufzufallen wussten. Manche lernen es eben nie, andere hingegen schon. Es macht Spaß, der jungen und menschlich intakten Mannschaft der Borussia zuzuschauen – und das auf und abseits des Platzes. Denn die Spieler hatten schon vor dem Endspiel viel zu lachen. So wie Klopp hinterher. Borussia Dortmund wird es den Bayern nicht einfach machen. Das ist nach dem LIGA total! Cup so klar wie das Amen in der Kirche. Ob der BVB diesen Eindruck glaubhaft vermitteln kann?

Keine Kommentare:

Kommentar posten