Freitag, 23. September 2016

Bayern gewinnt Spitzenspiel - Schalke bleibt weiter sieglos!

Also: Ein echtes Spitzenduell ist dann doch etwas anderes. Ich möchte dem bisherigen Tabellenzweiten, den Jungs von Hertha BSC Berlin, an dieser Stelle nicht zu nahe treten, aber das war dann doch recht dünn. Spitzenreiter FC Bayern München hatte mit phasenweise überforderten und unter dem Strich recht harmlosen Hauptstädtern so gut wie keine Probleme und gewann klar. Selbst "Comebacker" Arjen Robben machte gleich wieder eine Bude, als er gerade einmal knapp sieben Minuten wieder auf dem Feld gestanden war. Inzwischen ist der 1. FC Köln neuer Bayern-Jäger, weil die Rheinländer auf Schalke gewannen. Ja, richtig - "Königsblau" hat schon wieder einen "Nuller" fabriziert. Es ist die vierte Pleite im vierten Saisonspiel für den hochgehandelten Traditionsklub aus dem Ruhrpott. Ich bin gespannt, wie lange es in Gelsenkirchen noch ruhig bleibt. Es wirkt, als wäre das ganze Team ziemlich verunsichert, da die Niederlagen nicht aus mangelnder Qualität resultieren. Nein, es sind vielmehr individuelle Fehler, die Punkte und Spiele kosten. Zeit, dass die Knappen den Schalter endlich umlegen. Pech hingegen für Leverkusen, das gegen den FC Augsburg einfach nicht traf - auch ein Elfmeter ging daneben. So wird das nichts mit dem Angriff auf die Plätze ganz oben. Immerhin durfte Bruno Labbadia beim HSV weitermachen - zumindest vorerst. Denn am Samstag kommen ausgerechnet die Bayern. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten