Freitag, 2. September 2016

Rührender Abschied eines absoluten Vorzeigeprofis!

Das war für uns alle alles andere als ein leichter Moment. Von was ich rede? Nun, ich meine diesen einen Augenblick am vegangenen Mittwochabend im Borussia-Park zu Mönchengladbach als ein gewisser Bastian Schweinsteiger zum Mikrofon griff. Im Vorfeld des Freundschaftsspiel gegen die finnische Nationalmannschaft bedankte und verabschiedete sich der Kapitän vom DFB, allen Mitspielern, den Betreuern, den Verantwortlichen und natürlich allen Fans. In diesem Moment stockte auch mir der Atem - es waren ganz besondere Minuten. Hinterher gab es einen 2:0-Erfolg gegen die Nordeuropäer, der so auch in Ordnung ging. Schweinsteiger räumte in der 67. Minute das Feld - und das unter tosendem Applaus. Die Kapitänsbinde behielt der Spielführer vorsichtshalber noch an und verzichtete darauf, auf den Ehering seines ehemaligen Vereinskollegen Thomas Müller aufzupassen. Hinterher begab sich der 32-Jährige mit seinem Team im Schlepptau auf die fällige Ehrenrunde. Neuer, der ihm im Amt folgen wird, und Müller nahmen "ihren Bastian" auf die Schultern, bevor sie ihn nur ein paar Sekunden später hochleben ließen. Nicht nur für mich ein unvergessliches Spiel. Hoffentlich darf der Mittelfeldmann bei Manchester United nochmal ran - er hätte es verdient. Alles alles Gute weiterhin, lieber Bastian!

Keine Kommentare:

Kommentar posten