Mittwoch, 28. September 2016

Da war doch eigentlich mehr drin für die deutschen Teams!

Schade, dass es gestern Abend nicht für zwei Siege gereicht hat, oder? Sicherlich hatte die Borussia aus Dortmund mit Real Madrid einen ganz dicken Brocken erwischt. Aber die Art und Weise, wie der BVB vor den eigenen Fans gegen das Starensemble auftrat, war schon beeindruckend. Und - da bin ich mir sicher - eigentlich wäre sogar mehr drin gwesen als ein 2:2-Unentschieden nach zweimaligem Rückstand. Denn ich bin der Meinung, dass die Borussia die bessere Mannschaft war und wesentlich mehr Torgefahr entwickelte. Jedoch darf man sich gegen Ronaldo und Co. eben keine individuellen Fehler leisten - und das schon gar nicht im eigenen Strafraum. So etwas wird auf diesem Niveau leider bestraft. Dennoch darf "Schwarz-Gelb" mit dem Erreichten sehr zufrieden sein. Im Gegensatz zu Bayer 04 Leverkusen, das in allerletzter Sekunde noch den Ausgleich zum 1:1-Endstand gegen den AS Monaco hinnehmen musste. So schön der Treffer auch gewesen ist - passieren darf so ein Ding nicht mehr. Damit verschenkte die Werkself nach dem 2:2 zum Auftakt erneut den "Dreier" und steht in der europäischen Königsklasse schon jetzt unter gewaltigem Druck. Nun, mal schauen was der FC Bayern bei Atletico Madrid und der VfL Borussia Mönchengladbach gegen das schier übermächtige Top-Team des FC Barcelona (20.45 Uhr, Sky/ZDF) zustande bringt. Viel Erfolg!

Keine Kommentare:

Kommentar posten