Freitag, 14. Oktober 2016

Ein Hauch von weltmeisterlicher Dominanz in Hannover!

Ja, das konnte sich doch abermals sehen lassen, was uns "Die Mannschaft" da in Hannover am Dienstagabend gezeigt hat. Obwohl die Nordiren gegen den Weltmeister ganz anders aufgetreten waren als die Tschechen, hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft viele Lösungen gefunden und schon recht früh für klare Verhältnisse gesorgt. Es war noch nicht lange gespielt bei schmuddeligem Herbstwetter in Niedersachsen, als die DFB-Elf zwei Tore machte. Und doch - so sind wir Deutschen nun einmal - am Ende hätten es bitteschön ganz gerne ein paar mehr Treffer sein können oder dürfen. Egal, Schwamm drüber! Denn so gut startete Deutschland schon lange nicht mehr in eine Qualifikation und dürfte mit dieser Form das Ticket für die WM-Endrunde in Russland im Sommer 2018 in naher Zukunft lösen beziehungsweise gelöst haben. Schön, dass es so gut läuft und - nach wie vor - taktische und vor allem personelle Alternativen zur Verfügung stehen. Man darf an dieser Stelle nur hoffen, dass es keine schwereren Verletzungen (mehr) gibt. Heute Abend geht's dann bereits in der Bundesliga weiter - und zwar mit der Partie von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC Berlin (20.30 Uhr, Sky). Gespannt bin ich vor allem darauf, wie sich die beiden Trainer nach den ersten Fouls an der Seitenlinie verhalten werden. Ich sehe da Konfliktpotenzial. Hoffentlich haben sich alle Beteiligten im Griff und der Schiri den Durchblick.

Keine Kommentare:

Kommentar posten