Dienstag, 16. April 2013

Es kann eigentlich nur ein Ziel geben: Berlin!

So, Sportsfreunde - weiter geht die wilde (sportliche) Fahrt. Ab heute Abend (20.30 Uhr, ARD/Sky) werden die Finalteilnehmer um den DFB-Pokal ermittelt. Das erste Halbfinale bestreiten der FC Bayern München sowie der VfL Wolfsburg, der in München für eine faustdicke Überraschung sorgen will. Ob das gelingt, das wage ich allerdings zu bezweifeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bayerische Starensemble in der heimischen Allianz Arena nachlassen wird. Zu stark, konstant und effektiv sind sie, die Bayern in diesen Tagen. Nachdem FCB-Coach Jupp Heynckes in der Bundesliga gleich neun Wechsel in der Startformation vornahm, wird der 68-jährige Übungsleiter heute wieder die vermeintlich beste Formation auf den Rasen schicken. Vermeintlich deshalb, weil ein gewisser Franck Ribery nicht mitmachen kann beziehungsweise wird. Gut, für ihn kommt eben Arjen Robben in die Partie, vielleicht ist auch Xherdan Shaqiri eine Option - Toni Kroos fällt ja für die "Zehnerposition" bis zum Saisonende aus. Ungeachtet dessen, kursieren auch mal wieder Wechselgerüchte um Mario Gomez. Anscheinend haben Chelsea und Manchester City Interesse am Torjäger, der in dieser Saison hinter Mandzukic und Pizarro vielleicht sogar nur "Stürmer Nummer 3" ist. Doch - und das wiederhole ich gebetsmühlenartig - wer sagt denn, das Pep Guardiola im kommenden Jahr nur mit einer Spitze spielt? Zudem glaube ich, dass Nils Petersen in Bremen bleibt. Und: Caudio Pizarro hat noch nicht an der Isar verlängert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten