Mittwoch, 3. Juni 2015

Knapp, knapper, Relegation - Blatter nimmt seinen Hut!

Wahnsinn, was wir da in der Relegation erleben durften beziehungsweise - je nach Fanzugehörigkeit - hinnehmen mussten. Denn gerade die beiden unterklassigen Vereine hatten das Glück in den Entscheidungsspielen nun wirklich nicht auf ihrer Seite. Dabei sah es für beide Mannschaften - für den Karlsruher SC gegen den Hamburger SV und Holstein Kiel gegen den TSV 1860 München - bis in die Nachspielzeit hinein echt gut aus. Bis, ja bis die beiden Außenseiter jäh aus ihrem Traum gerissen wurden. Im Wildparkstadion brachte ein umstrittener Freistoßpfiff in der 90. Minute die Partie zum kippen, auch in der Münchner Arena fiel ein Treffer in der Nachspielzeit. Während der KSC immerhin noch in die Verlängerung konnte oder - je nach Sichtweise - musste, war für die Norddeutschen direkt Feierabend. Dabei hatten sie harmlose "Sechz'ger" im Griff, lagen 1:0 vorne und hatten die eine oder andere Möglichkeit. Doch auch den Kampfeswillen und die Entschlossenheit der "Löwen" muss man loben. Auf ein neues in der nächsten Saison! Glückwunsch an Hamburg, das sich weiterhin Bundesliga-Dino nennen darf. Dafür ist ein anderer "Dino" - oder sagen wir "älterer Herr" - völlig überraschend zurückgetreten. Gestern war's - gerade einmal vier Tage nach seiner Wiederwahl als FIFA-Präsident. Danke dafür, Joseph S. Blatter! Es gilt jetzt, in der Zürcher Zentrale die richtigen Schritte einzuleiten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten