Montag, 11. Januar 2016

Tolle Nachrichten aus dem hohen Norden!

Der Hamburger SV ist mal wieder in den Schlagzeilen. Jedoch dieses Mal - wie ich finde - recht positiv. Denn der Traditionsklub von der Elbe hat den Vertrag mit seinem Coach vorzeitig verlängert. Bruno Labbadia bleibt also in seiner zweiten Amtszeit im hohen Norden der Hansestadt und dem HSV länger erhalten. Zumindest sagt das jenes Arbeitspapier, das der ehemalige Übungsleiter des VfB Stuttgart oder von Bayer 04 Leverkusen nun unterschrieben hat. Im Vergleich zu den beiden vergangenen Spielzeiten läuft es für den Ex-Stürmer und seine Jungs recht ordentlich - denn die Abstiegsplätze sind momentan weit (genug) weg. Ich denke, dass das auch so bleiben wird. Ich glaube, dass es die Spieler, die Verantwortlichen und auch das Umfeld so langsam begriffen haben, auf was es ankommt und welche Schritte man zunächst unternehmen sollte. Schön auch, dass an der Alster ein Musterbeispiel an Integration immer konkretere Formen annimmt. Denn der Bundesliga-Dino steht kurz vor einer Verpflichtung von Bakery Jatta. Bakery wer? Nun, das ist ein 17-jähriger Flüchtling aus Gambia, der bei den Hanseaten ins Training reinschnupperte und einen richtig guten Eindruck hinterlassen haben soll. Das wäre doch eine tolle Sache, wenn der junge Mann tatsächlich über den Sport in Deutschland noch besser Fuß fassen könnte. Toi, toi, toi! Wäre schön, wenn andere dem Beispiel folgen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten