Montag, 5. Oktober 2015

Der Meister bremst den nächsten Verfolger eiskalt aus!

Zugegeben: Ich hatte ja damit gerechnet, dass der FC Bayern München das Topspiel der 1. Fußball-Bundesliga gegen die Borussia aus Dortmund gewinnen wird. Und ich glaubte auch daran, dass Robert Lewandowski erneut treffen würde. Dass die Partie jedoch einen derart eindeutigen Verlauf nimmt, hat mich total überrascht. Am Ende gewann der deutsche Rekordmeister gegen den BVB mit 5:1. Ich bin gespannt, wer den FC Bayern mit diesem Müller, Neuzugang Costa oder Tormaschine Lewandowski im deutschen Fußball-Oberhaus in dieser Verfassung schlagen kann. Momentan sieht es ganz danach aus, als könne sich der Titelverteidiger auf dem Weg zum vierten Gang auf den Rathausbalkon in Serie nur selbst schlagen. Und - es klang gar nicht wie eine Drohung von FCB-Mediendirektor Markus Hörwick - das Comeback von Arjen Robben steht nach der Länderspielpause unmittelbar bevor. Zudem macht ein gewisser Franck Ribery (ja, den gibt's auch noch!) endlich Fortschritte auf dem Weg zurück ins Team. Den Hut ziehe ich außerdem mal wieder vor dem VfL Borussia Mönchengladbach. 2:0 gegen den VfL Wolfsburg, der sich irgendwann als "Bayern-Verfolger Nummer 1" sehen möchte. Nun, so wird das noch eine ganze Weile dauern. Meinen Glückwunsch nach Ingolstadt zum allerersten Heimsieg in Liga eins und Kopf hoch, mein lieber Bernd Leno!

Keine Kommentare:

Kommentar posten