Freitag, 2. Oktober 2015

Von leicht verschenkten Punkten und großem Torhunger!

So, liebe Sportsfreunde, wie habt Ihr denn die europäische Woche erlebt beziehungsweise gesehen? Um ehrlich zu sein: Ich war und bin noch immer ein bisschen enttäuscht darüber, dass wir aus deutscher Sicht nur zwei Siege geholt haben. Ich glaube, dass wir uns recht schnell einig sind und werden: Da war doch eigentlich viel mehr drin. Denn die Art und Weise, wie Bayer 04 Leverkusen, der VfL Borussia Mönchengladbach sowie der VfL Wolfsburg ihre Partien in der UEFA Champions League verloren haben, lässt einen die Stirn runzeln. Von fehlender Erfahrung auf internationalem Parkett kann und darf man an dieser Stelle nicht (mehr) sprechen - bei allem Respekt für die großen Namen. Bayer hatte Barca im Griff, die Fohlen spielten Manchester City an die Wand und auch die "Wölfe" hatten gegen United mit Bastian Schweinsteiger alle Chancen. Doch am Ende stehen drei 1:2-Niederlagen - Wahnsinn! Auch der FC Augsburg eilt von Pleite zu Pleite, vergab gegen Partizan Belgrad ebenfalls einen Vorsprung. Allein Raul Bobadilla hätte die Gäste im Alleingang besiegen können. Nun, wenigstens auf "Königsblau" und die "Roten" aus München ist Verlass gewesen. Und das nicht nur, weil deren Stürmer treffsicher gewesen waren. Allen voran Franco Di Santo und Robert Lewandowski netzten (beinahe nach Belieben) ein. Und der BVB? Der rettete wenigstens noch einen Punkt. Doch: Es war das vierte Remis in Serie!

Keine Kommentare:

Kommentar posten