Montag, 21. März 2016

Der BVB marschiert, WM-Held Götze ist frustriert!

So, liebe Sportsfreunde. Welche Erkenntnisse habt Ihr denn aus dem Bundesliga-Wochenende gezogen oder gewonnen. Nun, ich habe da zwei Dinge bemerkt, die mich sehr nachdenklich stimmen. Zum einen sind es merkwürdige Gesten beziehungsweise Verhaltensweisen und zum anderen eine Konstanz beziehungsweise ein eingeschlagener Weg. Dass man seinem Gegenspieler ab und an gestenreich die Meinung geigt, mag ja irgendwie in Ordnung sein - aber so? Hm, also die "Kopf-ab-Geste" hat auf dem Fußballplatz mit Sicherheit gar nichts verloren. Auch auf oder an anderen Schauplätzen gehört sich so etwas gar nicht! Ich bin mir nicht sicher, ob der Werderaner tatsächlich ohne Strafe davonkommt. Wie eine Strafe muss sich auch das anfühlen, was WM-Held Mario Götze da beim FC Bayern München gerade so widerfährt. Obwohl der Offensivmann seit Wochen wieder fit ist, sitzt er beim deutschen Rekordmeister nur auf der Bank. Ich habe zwar Verständnis für die aktuelle Personalsituation im Offensivbereich der Bayern. Aber dennoch würde ich mir wünschen, dass Götze hin und wieder (ein paar) Minuten bekommt. Man sieht ihm richtig an, dass er ziemlich leidet. Dafür läuft es bei seinem Ex-Klub umso besser. Der BVB schüttelte seine müden Knochen in Augsburg mal eben aus und gewann auch diese Partie. Es ist schon unglaublich, wie konstant die Borussia in den vergangen Wochen auftritt. Und das, obwohl Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang wegen eines Todefalls in der Familie gar nicht mit dabei gewesen ist. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten