Freitag, 11. März 2016

Tolle Leistung, BVB - so wird das aber nichts, Bayer!

Nun, unterschiedlicher hätte der Abend in der UEFA Europa League aus Sicht der beiden deutschen Vereine nun wirklich nicht verlaufen können. Während die Borussia aus Dortmund gegen ein überfordertes und - warum auch immer - keinesfalls in Bestbesetzung angetretenes Team von Tottenham Hotspur nach Herzenslust zauberte und den Engländern nicht den Hauch einer Chane gelassen hatte, zeigte sich Bayer 04 Leverkusen - um es ganz vorsichtig zu formulieren - nicht von seiner besten Seite. Ganz im Gegenteil, denn der Werkself gelang auf der spanischen Halbinsel so gut wie gar nichts. 0:2 verlor Bayer gegen den FC Villarreal und man hat aus deutscher Sicht für das Heimspiel am Rhein eigentlich keine Hoffnung mehr. Ich zumindest weiß nicht, wie die Elf von Chefcoach Roger Schmidt wieder aus diesem Loch kommen soll und wer für Torgefahr sorgen soll. Es gibt da die eine oder andere Offensivkraft, die ein Schatten ihrer Selbst ist und irgendwie fehl am Platz wirkt. Schade eigentlich - ich hatte mir das ganz anders gewünscht. Deutlich besser machten es Marco Reus und Co. - die Borussen fahren mit einem beruhigenden 3:0-Polster am kommenden Mittwoch nach London, wo einen Tag später das Rückspiel angepfiffen wird. Gratulieren möchte ich hier an dieser Stelle außerdem noch Zlatan Ibrahimovic, der mit Paris St. Germain gegen den FC Chelsea London ins Viertelfinale der UEFA Champions League eingezogen ist. Chapeau! Der Traum vom Henkelpott geht weiter für den schwedischen Star.

Keine Kommentare:

Kommentar posten