Dienstag, 29. März 2016

Freundschaftsspiel hin oder her - so geht's aber nicht!

Liebe Sportsfreunde. Also ich bin ziemlich enttäuscht und auch ein bisschen sauer. Denn so kann und darf sich "Die Mannschaft" einfach nicht präsentieren. Egal, ob das gegen England "nur" ein Freundschaftsspiel gewesen ist, in dem - vor allem personell - einiges ausprobiert wird. Aber wenn sich der Weltmeister trotz einiger prominenter Ausfälle gegen ein ebenfalls nicht top-besetztes Team der "Three Lions" einen 2:0-Vorsprung noch aus der Hand nehmen lässt, dann stimmt etwas nicht. Und damit meine ich nicht die Bereitschaft und Einstellung einzelner Akteure, sondern vielmehr auch die Kaderzusammenstellung. Ja, da bin ich mit Bundestrainer Joachim Löw nicht zufrieden - und zwar ganz und gar nicht. Mancher Nominierte hat aus meiner Sicht im Aufgebot nichts verloren - tut mir Leid! Ich habe mir wieder einmal überlegt, wie "Jogi" sein von ihm begründetes Leistungsprinzip, nachdem er bekanntlich auswählt, definiert. Also ich habe davon ein etwas anderes Verständnis und hätte den Kader anders aufgestellt. Doch ich bin nicht der Bundestrainer! Dennoch darf man aus meiner Sicht so eine Partie - trotz mangelnder Unterstützung der Fans - nicht mehr verlieren. Ich bin gespannt, wie die "deutschen Adler" heute Abend gegen Italien (20.45 Uhr, ARD) in der Münchner Arena auf- und vor allem eingestellt sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten