Donnerstag, 5. April 2012

Wenn auf die "Galaktischen" die "schwarze Bestie" wartet

Nun ist es also soweit, die Halbfinalisten der diesjährigen Champions League-Saison stehen fest. Und die großen Überraschungen sind ausgeblieben. FC Barcelona, FC Chelsea London, Real Madrid und FC Bayern München heißen die letzten Vier in der europäischen Königsklasse. Während es Titelverteidiger Barcelona mit dem FC Chelsea zu tun bekommt, muss der FC Bayern auf dem Weg zum Final-Heimspiel gegen die "Galaktischen" aus der spanischen Hauptstadt ran. Könnte spannend werden, sehr sogar. Superstar Cristiano Ronaldo und Co. zeigen von Spiel zu Spiel großen Torhunger - mindestens drei oder mehr Treffer pro Partie sind Standard. Da könnte, nein da wird Schwerstarbeit auf Manuel Neuer und seine Abwehr zukommen, während im Angriff Franck Ribéry, Toni Kroos, Thomas Müller, Arjen Robben und Mario Gomez für die Akzente sorgen soll(t)en. Dass dem deutschen Rekordmeister - dann wieder mit Antreiber Bastian Schweinsteiger - Real ganz gut liegt, bewies er in der Vergangenheit immer wieder. "La bestia negra", die "schwarze Bestie" nennen sie die Bayern im und rund um das Lager der "Königlichen". Um die Jahrtausendwende lieferte der Klub von der Isar Madrid tolle Duelle, lief dabei mitunter in schwarzen Trikots auf. Schon lustig, dass das bajuwarische Auswärtsleibchen in der aktuellen Spielzeit für den internationalen Wettbewerb wieder ziemlich dunkel ist. Wenn das kein Zufall ist? In knapp drei Wochen wissen wir mehr. Und - damit ist zu rechnen - Lionel Messi und Co. werden sich gegen das Londoner Starensemble höchstwahrscheinlich durchsetzen, es sei denn Messi muss passen. Es könnte zum Traumfinale kommen, so oder so. Denn auch Barça gegen Real ist immer ein echter Knaller - auf und auch am Platz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten