Freitag, 17. Juli 2015

Ein echter "Krieger" für das bayerische Herzstück!

Nun also doch! Arturo Vidal wird sich dem FC Bayern München anschließen. Vor vier Jahren, im Sommer 2011, war der chilenische Nationalspieler - damals in Diensten von Bayer 04 Leverkusen - schon fast an der Isar angekommen, wechselte dann allerdings doch noch über den Brenner zu Juventus Turin. Damals warfen die Vorstände des FC Bayern dem Mann mit den vielen Tattoos und dem markanten Irokesenschnitt mangelnde Charakterfestigkeit vor. Offensichtlich waren die Herren Rummenigge und Co. vom frisch gebackenen Copa-America-Sieger richtig enttäuscht und sauer über seine Entscheidung pro Juve. Nun, vier Jahre später, ist wohl Gras darüber gewachsen und es liegt beziehungsweise lag so mancher Friseurbesuch dazwischen. Der deutsche Rekordmeister überweist 36 Millionen an die "alte Dame" und zahlt dem Mittelfeldmotor 6,5 Millionen pro Jahr - Netto versteht sich. Ich denke, dass der 28-Jährige gut zu den "Roten" passt. Er ist einer der Marke Effenberg, Jeremies oder van Bommel. Einer, der nicht nur Torgefahr und Einsatzwillen verkörpert. Sondern er ist einer, der auch einmal dazwischen haut. Ja, zugegeben nicht immer ganz fair. Aber auch das braucht dieser Sport (manchmal). Man könnte diese Art des Spielens ja auch als "Respekt verschaffen" bezeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten