Mittwoch, 22. Juli 2015

Neues vom Weltverband und dem Transfermarkt!

Wahnsinn, was da nun wieder beschlossen wurde. Also ich denke nicht, dass man bei der FIFA in Zürich nach diesem Kongress tatsächlich von einem Neuanfang sprechen kann und darf. Denn das hätte für mich impliziert, dass der bisherige Präsident Joseph S. Blatter sein Amt mit sofortiger Wirkung niederlegt. Sicherlich hatte der 79-jährige Schweizer seinen Rücktritt als Chef des Fußball-Weltverbandes angekündigt, was auf der ganzen Welt wohlwollend begrüßt wurde. Dass sein Rückzug allerdings erst im Februar 2016 perfekt ist, das überrascht, verwundert und dürfte einigen recht sauer aufgestoßen sein. Eigentlich hatte man ja gedacht, dass er spätestens Mitte Dezember endgültig seinen Hut nimmt. Nun, es kam - wie so oft im Leben - eben anders. So, wie auch im Fall Piotr Trochowski. Denn der deutsche Nationalspieler war seit vergangenen Sommer vereinslos gewesen und sozusagen im Ruhestand. Nun bekommt der ehemalige Hamburger, der noch immer mit Sevilla streitet, eine neue Chance in der Bundesliga - und zwar beim FC Augsburg. Schön, das freut mich für ihn - gar keine Frage. Auch die 100-Millionen-Offerte aus England für Thomas Müller ist für mich eine Art Anerkennung. Und das, obwohl ich diese Summen langsam nicht mehr nachvollziehen kann. Ich hoffe, dass der Ur-Bayer beim Rekordmeister bleibt: Manchester United hat ja schon Basti Schweinsteiger auf die Insel gelockt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten