Montag, 6. Juli 2015

Von harscher Kritik und überraschenden Entscheidungen!

Hm, also wie fällt Euer Fazit der Fußball-WM der Frauen in Kanada aus? Einige Eurer Einschätzungen habe ich per Mail bereits erhalten und da sind - so sehe ich das - einige interessante Einschätzungen mitsamt schlüssiger Begründung dieser dabei. Nun, auch ich bin etwas enttäuscht über den Ausgang des Turniers. Vielleicht hat man sich im deutschen Lager vom torreichen Auftakt etwas blenden lassen und dachte, dass das wohl so weitergehen wird. Nun, Thailand und Nigeria sind eben nicht die USA oder England. Und: Auch gegen die Französinnen war es leider mehr als glücklich, dass unsere DFB-Frauen überhaupt im Turnier geblieben sind. Schade, dass der deutschen Mannschaft gegen die großen Namen in der Offensive nichts (mehr) eingefallen ist - auch technisch und taktisch waren die Mädels bon Bundestrainerin Silvia Neid (viel zu) oft am Limit. Dennoch sehe ich, dass dort etwas entsteht - es sind viele junge Spielerinnen im Kader, die noch zulegen können. Alles Gute für Olympia wünsche ich! Zurück nach Deutschland, wo mich zwei Wechsel ganz besonders überrascht haben. Zum einen ist da der Wechsel von Andreas Beck zu Besiktas Istanbul - und das, obwohl der Kapitän der TSG 1899 Hoffenheim im Kraichgau noch einen gültigen Vertrag bis 30. Juni 2017 gehabt hätte. Und: Emir Spahic ist zurück in der Bundesliga. Der schlagkräftige Innenverteidiger spielt nun für den Hamburger SV. Mal schauen, wie sich der bei Bayer suspendierte an der Elbe verhält.

Keine Kommentare:

Kommentar posten