Montag, 11. Mai 2015

Von starken Reaktionen und schwächelnden Bayern!

Hm, also das war ja wieder einmal ein verrückter Spieltag. Da fangen die Teams aus dem Keller plötzlich (wieder) an zu punkten - gut, nicht alle - und an der Spitze rücken sie doch noch einmal näher zusammen. Dass es im Saisonfinale im Kampf um die Plätze für die Teilnahme an der UEFA Europa League auch noch einmal eng wird, soll natürlich auch nicht unerwähnt bleiben. Doch erst einmal der Reihe nach! Der FC Bayern München schwächelt, hadert mit sich und so manchem Pech - auf und abseits des Feldes. Diese mentale Auszeit des neuen und alten deutschen Meisters kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt im Hinblick auf das Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Barcelona morgen Abend in der UEFA Champions League (20.45 Uhr, Sky/ZDF). Auch gegen Augsburg unterlag die Guardiola-Elf, "Selbstvertrauen tanken" geht irgendwie anders. Siehe Bas Dost, der mit zwei Treffern gegen Paderborn Ansprüche auf die Torjägerkanone anmeldet und seine "Wölfe" wieder auf den zweiten Platz zurück geschossen hat. Den hatte zwischendurch Gladbach erobert, das - auch dank des Neu-Wolfsburgers Max Kruse - Bayer 04 Leverkusen im Rennen um Rang drei auf Distanz hielt. Wieder dick im Geschäft ist der BVB, der meiner Meinung nach den FC Schalke 04 noch kassieren wird, während der 1. FC Köln sicher erstklassig bleibt. Und: Ganz unten klammern sich sich mit ein paar Pünktchen Abstand kuschlig aneinander, auch der VfB aus Stuttgart siegte. Wahnsinn, was für ein Finale!

Keine Kommentare:

Kommentar posten