Mittwoch, 13. Mai 2015

Immerhin haben sie sich anständig verabschiedet!

Mit dem "Wunder von Fröttmaning" ist es nichts geworden. Aber der FC Bayern München hat sich im Halbfinal-Rückspiel der UEFA Champions League in der heimischen Allianz Arena wenigstens mit Anstand verabschiedet. Gerade in der Anfangsphase hatten die Hausherren alles im Griff, legten wie die Feuerwehr los und verzückten die Zuschauer, die für eine tolle Stimmung gesorgt hatten. Doch dann pennte die Defensive gleich zweimal und Messi, Neymar Jr. sowie Suarez waren zur Stelle - 1:2. Dass die Gastgeber aber hinterher nicht auseinander gefallen sind und alles probierten, zeigt, dass es in der Truppe stimmt sowie das Verhältnis zu Trainer Pep Guardiola völlig intakt ist. Am Ende gewann der deutsche Rekordmeister mit 3:2, hatte viele gute Möglichkeiten für weitere Treffer und ließ sich hinterher - aus meiner Sicht verdient - als moralischer Sieger feiern. Es bleibt nach wie vor reine Spekulation, ob das Duell in der Vorschlussrunde der europäischen Königsklasse mit Alaba, Robben und Ribery anders ausgegangen wäre. Fakt ist, dass die Arbeit gegen den Ball (wieder) besser werden muss. Und was passiert heute? Also ich denke, dass Juventus Turin bei Titelverteidiger Real Madrid richtig gute Chancen auf den Finaleinzug hat. Los geht's um 20.45 Uhr bei den TV-Kollegen auf Sky.

Keine Kommentare:

Kommentar posten