Montag, 4. Mai 2015

Hat es der HSV etwa als einzige Mannschaft begriffen?!

Man soll ja den Tag bekanntlich nicht vor dem Abend loben! Dieses Sprichwort trifft gerade auch auf den Abstiegskampf in der 1. Fußball-Bundesliga zu. Noch ist nämlich nichts entschieden, es sind noch drei Partien zu absolvieren. Heißt, dass für alle beteiligten Teams im Idealfall noch neun Punkte zu holen sind. Und - das macht es für neutrale Fans besonders reizvoll - es wird noch das eine oder andere direkte Duell der Abstiegskandidaten untereinander geben. Derzeit sieht es ja so aus, als habe sich der Bundesliga-Dino im Ligaendspurt gefangen. Von vielen längst abgeschrieben und als sicherer Absteiger benannt, gibt der Hamburger SV gerade noch einmal alles. Zwei Siege in Serie feierte die Elf von Coach Bruno Labbadia zuletzt. So oder so ähnlich wäre auch der Plan des SC Freiburg und die Absicht des VfB aus Stuttgart gewesen. Doch eine Partie dauert eben mindestens 90 Minuten und nicht 45 - sorry, aber man sollte eben auch beim Abpfiff nach Möglichkeit noch vorne liegen. Darüber hinaus punktete auch der SC Paderborn 07, sodass es für die beiden Mannschaften aus dem Süden der Republik langsam immer enger wird. Eigentlich unglaublich, wie ausgeglichen es im Schneckenrennen um die hinteren Plätze zugeht. Früher hatte man noch 40 Punkte gebraucht, um sicher drin zu bleiben. Das ist nun anders!

Keine Kommentare:

Kommentar posten