Freitag, 4. September 2015

Von einem ganz klaren Ziel und zwei echten Pechvögeln!

Heute Abend heißt es wieder "Daumen drücken für Deutschland"! Denn das DFB-Team ist ab 20.45 Uhr (live bei RTL) in Frankfurt in der EM-Qualifikation gegen die polnische Nationalmannschaft im Einsatz. Für den Weltmeister gibt es in der Mainmetropole dabei nur ein Ziel: drei Punkte. Es gilt, sich für die 0:2-Niederlage gegen Lewandowski und Co. zu revanchieren und somit die Aufholjagd in der Tabelle einzuläuten. Während WM-Held Mario Götze von Beginn an auflaufen wird, muss sein Kumpel aus gemeinsamen Dortmunder Tagen, Flügelstürmer Marco Reus, mal wieder verletzt passen. Wahnsinn, was der Junge für ein Pech hat. Gerade dann, wenn es darum geht, sich das Trikot mit dem Adler auf der Brust überzustreifen. Uch für das Duell mit den Schotten am Montag muss der Star des BVB passen. Apropos Dortmund. Von dort hat sich Klubikone Kevin Großkreutz ja in Richtung Istanbul verabschiedet, möchte bei Galatasaray beweisen, dass es zu mehr als für Einsätze im Reserveteam reicht. Dumm nur, dass ein hochrangiger Mitarbeiter von "Gala" ein paar Unterlagen nicht sorgfältig genug ausgefüllt beziehungsweise gar nicht erst unterschrieben hat. Nun sieht es danach als, als müsse der Ur-Dortmunder erneut auf der Bank Platz nehmen. Vielleicht könnte die FIFA in dem Fall ja noch ein bisschen was drehen. Daumen drücken, Kevin!

Keine Kommentare:

Kommentar posten