Mittwoch, 16. September 2015

Die "Fohlen-Elf" vergaloppiert sich - Draxler beißt zu!

Das war er also, der Auftakt in die Gruppenphase der UEFA Champions League. Am meisten schockiert haben uns dabei zweifelsohne die Bilder aus Eindhoven. Dort war das Starensemble von Manchester United um unseren deutschen Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger beim gastgebenden PSV angetreten. Nach etwas mehr als 90 Minuten hatten die Engländer nicht nur sportlich eine bittere Pleite einstecken müssen. Erstmals seit der Saison 1996/97 verloren die "Red Devils" in der Königsklasse mal wieder ein Auftaktspiel (1:2). Doch damit nicht genug! Denn Luke Shaw brach sich nach dem harten Einsteigen seines Gegenspielers den Unterschenkel - und das gleich doppelt. Get well soon! Am Gesundheitszustand eines deutschen Vertreters darf man spätestens seit gestern ebenfalls zweifeln - also in mentaler Hinsicht. Denn die "Fohlen-Elf" vom VfL Borussia Mönchengladbach ist aktuell komplett von der Rolle, verursachte beim FC Sevilla gleich drei Elfmeter (!) und ging mit 0:3 baden. Wahnsinn, was mit den Jungs vom Niederrhein gerade passiert. Bleibt zu hoffen, dass die Kicker und Coach Lucien Favre baldmöglichst die Kurve kriegen. Denn auch an der objektiven Spielbewertung mangelt es derzeit. Wesentlich besser verlief der Start für den VfL Wolfsburg. Die "Wölfe" gewannen gegen ZSKA Moskau mit 1:0. Torschütze war Julian Draxler, der insgesamt einen richtig guten Auftritt ablieferte. Ebenso wie Dreifach-Torschütze C. Ronaldo.

Keine Kommentare:

Kommentar posten