Mittwoch, 2. September 2015

Ich habe da irgendwie ein bisschen den Überblick verloren!

Man, was war denn da noch alles so los?! Manches hat noch geklappt, anderes eher nicht und so mancher hat einen Wechsel selbst verneint. Unglaublich! Für die bisher tollste Geschichte sorgten aus meiner Sicht zweifelsohne die beiden Weltklasse-Klubs Manchester United und Real Madrid. Die "Königlichen" wollten unbedingt David de Gea verpflichten, den spanischen Nationaltorwart zurück auf die iberische Halbinsel holen. Dafür sollte - im Gegenzug - Keylor Navas nach England wechseln. Dummerweise trudelte ein Fax beim spanischen Fußballverband zu spät ein - der Wechsel ist nun vorerst geplatzt. Dumm nur, dass de Gea in den Planungen von Louis van Gaal keine Rolle mehr spielt. Mal schauen, wie das weitergeht. Wesentlich klarer war da schon der Fall in Sachen Aaron Hunt, der den VfL Wolfsburg in Richtung Hamburger SV verlässt. Ich bin gespannt, wie es dem "Ur-Bremer" beim Erzrivalen von der Elbe so ergehen wird. Ein "Ur-Borusse" war und ist Jakub Blaszczykowski gewesen, denn den polnischen Nationalspieler zieht es nun zum AC Florenz. Eigentlich hätte "Kuba" auch in die Nachbarschaft wechseln können - und zwar ausgerechnet zum FC Schalke 04. Darauf hatte der 29-jährige Mittelfeldmann zwar Lust, verzichtete jedoch aus Respekt vor den schwarz-gelben Fans auf diesen Schritt. Es gehe im Fußball und im Leben um mehr als nur um Geld, ließ er sich zitieren. Ein - wie ich - sehr schöner und recht interessanter Satz. Schade nur, dass einige in dieser Branche (ganz) anders denken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten