Montag, 7. Dezember 2015

Also so langsam ist's aber auch wieder gut, oder?

Liebe Sportsfreunde, also mir geht das gerade ziemlich auf den Keks. Ja, der FC Bayern München hat sein erstes Bundesliga-Spiel der laufenden Saison verloren. Und - na klar - die Niederlage ist beziehungsweise war (!) auch verdient. Ja, die Betonung liegt für mich auf dem Wörtchen "war". Denn der 3:1-Erfolg des VfL Borussia Mönchengladbach liegt bereits zwei Tage zurück - also fast. Dass sich nun jedoch die ganze Sportnation darüber freut beziehungsweise sogar darüber lustig macht und sich manche meiner Kollegen kurz nach dem Abpfiff sogar zu einer "Eilmeldung" hinreißen ließen, war für mich völlig übertrieben. Dass die Bayern jedoch ein Tick weit selbst an der Pleite beteiligt waren, wissen sie selbst am besten. Denn ausnahmsweise gelang den "Roten" trotz deutlicher Chancen vor der Pause kein eigener Treffer. Dass da Gladbach richtig viel Glück hatte, wird kaum erwähnt. Erfolg ruft eben immer Neider auf den Plan und erzeugt in manchen Situationen eben so etwas wie Schadenfreude. Ich denke, dass das dem FC Bayern bei der gestrigen Weihnachtsfeier ziemlich egal gewesen ist. Ansonsten gab es ja noch einige andere Aufreger (Hitz, Frankfurt-Fans usw.), über die man vielleicht eher sprechen sollte. Und nicht über eine ganz normale Situation, die zu diesem Sport einfach nur dazugehört.

Keine Kommentare:

Kommentar posten