Freitag, 27. Mai 2016

Schade liebe "Wölfinnen" - Der erste Test ist gelungen!

Nach mehr als 120 nervenaufreibenden Minuten hat es im wunderschönen Italien einfach nicht sollen sein. Denn die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg haben den Triumph in der UEFA Champions League nach Elfmeterschießen verpasst. Am Ende jubelte der Überflieger aus Frankreich, der Gegner von Olympique Lyon. Die hatten vom Punkt nicht nur die besseren Nerven, sondern bewiesen dabei auch echte "Comeback-Qualitäten". Denn die Mädels aus Niedersachsen lagen bereits mit 3:1 vorne. Doch: Dass es überhaupt soweit gekommen ist, darf man an dieser Stelle als tolle Leistung bezeichnen. Kopf hoch, Ihr Lieben! Schließlich führten die Französinnen bis kurz vor Ende der regulären Spielzeit mit 1:0. Mund abputzen und weiter geht's! So oder so ähnlich dürfen auch die Kicker der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wohl gerade denken. Vor allem diejenigen, mit denen bei ihren Vereinen in der abgelaufen Saison - national und vielleicht auch international - nicht alles nach Wunsch gelaufen ist. Nun kann man nach vorne schauen und den Ärger über so manch verpasste Gelegenheit ausblenden. Es gilt, sich mit dem Adler auf der Brust neue Ziele zu stecken und ein möglichst ordentliches EM-Turnier zu spielen. Und denjenigen, die von Bundestrainer Joachim "Jogi" Löw nächsten Dienstag kein "Ticket" nach Frankreich erhalten, möchte ich jetzt schon gratulieren. Ihr seid und wart knapp dran - Eure Chance beim DFB wird noch kommen! Der erste Test gegen die eigene U 20 ist gelungen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten