Montag, 2. Mai 2016

Titelentscheidung vertagt - Hummels trotzt Pfiffen!

Der FC Bayern München muss seine Meisterschaftsfeier noch um ein paar Tage verschieben. Denn die "Roten" von der Isar verpassten durch das Remis daheim gegen den VfL Borussia Mönchengladbach den ersten Matchball um die Schale. 1:1 hieß es am Ende gegen mutige Borussen in der Allianz Arena. Ob es daran lag, dass Coach Pep Guardiola das Team auf insgesamt acht Positionen im Vergleich zum ersten Halbfinal-Duell mit Atletico Madrid in der UEFA Champions League veränderte, ist reine Spekulation. Doch ich kann verstehen, dass man es in der Bundesliga trotz des nun auf fünf Zähler geschmolzenen Vorsprungs nicht mit der vermeintlich besten Elf probiert. Die Meistrschaft macht der deutsche Rekordmeister eben dann erst am kommenden Wochenende oder am letzten Spieltag klar - die Konzentration gilt dem Ziel, morgen (20.45 Uhr, Sky) ins CL-Finale einzuziehen. Dass das alles andere als einfach wird, weiß jeder. Sollte es nicht klappen, stellt sich das Team für Samstag in Ingolstadt (15.30 Uhr, Sky) von alleine auf. Ob ein gewisser Mats Hummels nächste Saison bei den Bayern kickt, wird sich zeigen. Aber: Ich ziehe meinen Hut davor, wie der BVB-Kapitän mit den Pfiffen gegen sich von der Südtribüne umgegangen ist - Respekt! Und dann möchte ich noch dem SC Freiburg gratulieren. Schön, das der SCF wieder zurück ist. Herzliches Beileid an die Familie, Freunde und Hannover 96 für den traurigen Verlust eines Talents, das bei einem Unfall ums Leben kam! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten