Mittwoch, 4. Mai 2016

Trauer in München - Wirkung von Malle verpufft!

Nun, es hat einfach nicht sollen sein mit dem Finaleinzug. Dem FC Bayern München ist somit die erste Titelchance (vorzeitig) aus den Händen geglitten. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, da der deutsche Rekordmeister aus seinen vielen - mitunter ausgezeichneten - Möglichkeiten zu wenig machte. In der Addition nach Hin- und Rückspiel zwischen Atlético Madrid und den "Roten" von der Isar hieß es zwar 2:2, doch die Spanier machten beim 1:2 gestern Abend in der Allianz Arena ein Auswärtstor, das dem FC Bayern in der spanischen Hauptstadt versagt blieb. Dass nun jedoch wieder einige Unverbesserliche Pep Guardiola sofort aus der bayrischen Landeshauptstadt verjagen würden, ist völliger Unsinn! Schließlich kann der Coach die Tore eben nicht selbst schießen. Es bleiben nun eben noch die Meisterschaft und der DFB-Pokal übrig. Und der VfB aus Stuttgart? Hm, also der ist nach dem 2:6-Debakel beim SV Werder wieder mittendrin im Abstiegskampf. Das Trainingslager auf Mallorca brachte in Bremen nicht den erhofften "Dreier" ein. Stattdessen müssen die Schwaben plötzlich wieder mächtig zittern. Heute Abend wird dann noch der Endspielgegner von Atlético ermittelt: Ab 20.45 Uhr (u.a. Sky) treffen Real Madrid und Manchester City aufeinander.

Keine Kommentare:

Kommentar posten