Dienstag, 1. Januar 2013

Frohes Neues und doch wieder alles beim Alten?

So liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Euch allen für das neue Jahr 2013 nur das Beste. Schön, dass Ihr mindestens genauso gut wie ich den Jahreswechsel überstanden habt! Was uns erwarten wird? Hm, das wissen wir noch nicht ganz genau?! Aber: Ich bin mir ganz sicher, dass uns viele spannnende Themen, interessante Entscheidungen und unerwartete Transfers beschäftigen werden. Doch zunächst heißt es erst einmal "ab in die Flieger". Ja, denn unsere Vereine zieht es spätestens ab morgen traditionell in etwas wärmere Gefilde - Dubai, Katar, Portugal, Spanien oder die Türkei stehen auf dem Plan. Schön, da wird also kräftig geschwitzt, hoffentlich auch auf dem Platz. Besonders gilt das für den FC Bayern, der voriges Jahr nach eigener Aussage ein ganz besonders gutes Trainingslager absolvierte - wie im Jahr zuvor auch schon. Doch am Ende jubelte "Schwarz-Gelb", Borussia Dortmund stemmte die Schale in die Höhe. Damit das nicht (wieder) passiert, müssen die Bayern hellwach bleiben und sein - ebenso wie Eintracht Frankfurt oder der SC Freiburg. Die legten beide eine ganz starke Hinrunde hin, sind viel weiter vorne, als es die meisten - auch ich - erwarteten. Wäre schön, wenn sie dieses Niveau halten können, denn Überraschungen tun der Bundesliga immer gut. Auch für Bayer Leverkusen wünsche ich mir das. Ein tolles Trainergespann, starke Spieler und viele taktische Varianten - das könnte für weit vorne reichen. Für wie weit, das hängt vom deutschen Rekordmeister ab. Und - natürlich bin ich gespannt, was in Augsburg, Bremen, Nürnberg, Hoffenheim und Wolfsburg passiert. Bei den ganzen (unerwarteten) Wechseln auf verantwortungsvollen Positionen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten