Mittwoch, 26. Juni 2013

Einer hört auf, die anderen dürfen nur noch daheim ran

Ja, ich habe ihn und ich werde ihn nie vergessen. Für mich war und ist er einer der besten Verteidiger, den das verrückte Fußball-Deutschland hervorgebracht hat. In der Bundesliga war er unter anderen für Bielefeld, Hertha und Wolfsburg aktiv, war in der Abwehr der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei den WM-Turnieren 2006 und 2010 jeweils eine feste Größe. Nun hat sich der 34-jährige Defensivallrounder dazu entschlossen, seine Profikarriere zu beenden - national wie international. Zuletzt war er in den Vereinigten Staaten von Amerika aktiv, trug dort das Trikot von Chicago Fire. Nun ist also Schluss - und das nach unzähligen Verletzungen, Beschwerden, Operationen und langen Aufenthalten in der Reha. Schade, ich werde Dich und Deine Leistungen nie vergessen - alles Gute, lieber Arne Friedrich. Somit wird der gebürtige Westfale auch nicht mehr in den Genuss kommen, gegen die beiden türkischen Traditionsklubs Besiktas und Fenerbahce Istanbul antreten zu können beziehungsweise zu dürfen. Denn sowohl Besiktas als auch "Fener" sind von der UEFA für alle internationalen Wettbewerbe um Pokale und Titel vorerst gesperrt - oder nennen wir es lieber ausgeschlossen - worden. Grund ist die inzwischen nachgewiesene Verwicklung in Spielmanipulationen in der türkischen Liga aus der Saison 2010/11. Schade, dass es soweit kommen musste. Denn die Fanlager und die Stimmung am Bosperus werden uns sehr fehlen. Hoffen wir, dass sie irgendwann zurückkehren dürfen und ihre großen Stars bleiben!

Keine Kommentare:

Kommentar posten