Montag, 29. Februar 2016

Ein (neuer) FIFA-Präsident ist gefunden!

Und, liebe Fußballfreunde, was meint Ihr zur Wahl des FIFA-Präsidenten? Nun, zunächst einmal freue ich mich, dass es Infantino und nicht der Scheich geworden ist, dem man so manche Menschenrechtsverletzung nachgesagt hat. Doch: Dass mit Infantino die ehemals rechte Hand eines gewissen Michel Platini bei der UEFA nun das höchste Amt im Weltfußball bekleidet, hat - um es im schwäbischen Dialekt zu sagen - "a G'schmäckle". Dennoch bin ich jemand, der dem Schweizer zunächst einmal eine Chance geben möchte, bevor ich ihm den Neuanfang in Zürich nicht zutraue. Aber ich denke, dass er es alleine aufgrund dieser Vergangenheit schwer haben wird, bei allen 209 Weltverbänden akzeptiert oder sogar respektiert zu werden. Doch wer weiß - vielleicht schaft es der sprachgewandte 45-jährige Familienvater ja tatsächlich, den Korruptionssumpf trocken zu legen. Ich wünsche ihm dabei möglichst großen Erfolg und natürlich richtig gute Nerven. Ansonsten ging an diesem Wochenende beinahe alles seinen gewohnten Gang in der 1. Fußball-Bundesliga, oder? Hm, nein nicht ganz. Denn der VfB aus Stuttgart hat nach langer Zeit mal wieder verloren - und das ausgerechnet gegen den Tabellenletzten Hannover 96. Damit hätte ich nicht gerechnet, auch wenn ich es Thomas Schaaf von ganzem Herzen gönne.

Keine Kommentare:

Kommentar posten