Freitag, 26. Februar 2016

Jubel bei Bayer und beim BVB - Enttäuschung auf Schalke!

"Aus vier mach zwei!". Mit diesen Worten könnte beziehungsweise kann man die Bilanz der deutschen Vertreter im 16-tel-Finale der UEFA Europa League umschreiben. Während am Rhein bei Bayer 04 Leverkusen und in Portugal im Lager von Borussia Dortmund über das Weiterkommen gejubelt werden darf, fühlte man an der Anfield Road mit dem FC Augsburg mit. Die Gäste aus Deutschland lieferten dem FC Liverpool ein Duell auf Augenhöhe und versuchten bis zur letzten Sekunde (es gab fünf Minuten Nachspielzeit) einfach alles. Glückwunsch für und an diese Moral der Weinzierl-Schützlinge, die aufgrund eines unglücklichen Handspiels im eigenen Strafraum auf die Verliererstraße gerieten und somit gegen die Hausherren um Trainer-Ikone Jürgen "Kloppo" Klopp den Kürzeren zogen. Schade, da war sicherlich mehr drin für den FCA. Total enttäuscht war man in der Veltins-Arena auf Schalke - und das nicht nur als Fan der "Königsblauen". Denn das, was der S04 gegen Donezk daheim angeboten hatte, war einfach nur peinlich. Sorry, aber anders kann man diese 0:3-Klatsche gegen die ukrainischen Brasilianer einfach nicht betiteln. Nichts, aber auch gar nichts wollte gelingen - man ergab sich einfach. Ich denke und glaube, dass der neue starke Mann in Gelsenkirchen - Noch-Mainzer Christian Heidel - viel Arbeit zu verrichten hat. Und das auch im mentalen Bereich. Gleich heute werden die Achtelfinalgegner von Bayer und dem BVB ausgelost und  auch noch ein neuer FIFA-Präsident gewählt. Wird ein richtig spannender Tag werden, oder? Bundesliga ist auch noch!

Keine Kommentare:

Kommentar posten