Sonntag, 23. Februar 2014

Wenn angeschossene Hunde plötzlich wieder bellen!

Ja, so ist das eben und genau so kann es dann unter Umständen sein beziehungsweise auch kommen. Bereits unter der Woche beim UEFA Champions League-Duell zwischen Bayer 04 Leverkusen und Paris St. Germain habe ich es einem Kumpel gesagt: "Ich glaube, dass der Hamburger SV durchaus gegen Borussia Dortmund gewinnen kann und das auch wird!" Denn zugegeben: Ich denke, dass es ihn gibt, den so genannten Trainereffekt. Es ist ja ein altbekannter Hund, dass eine moralisch am Boden liegende Mannschaft über sich hinauswachsen kann - speziell mit einem neuen Mann an der Seitenlinie. Dann, ja dann sind scheinbar auch die stärksten oder eben stärkere Gegner in Gefahr. Diese Erfahrung haben sie nun gemacht, diese Borussen aus Dortmund an der Elbe. Für mich ist die Leistung der Jungs von Coach Mirko Slomka keine Überraschung. Es war mir klar, dass sie plötzlich wieder laufen, kämpfen, kratzen und beißen können. Hier ein aufmunterndes Gespräch, da ein kleiner Klaps im Training und dort ein paar nette Worte auf dem Weg in die oder aus der Kabine. Schon ist die Spezies "Fußballprofi" wieder motiviert und weiß (wieder), worum es geht. Mal schauen, wie lang der oder dieser Effekt anhält. Es wäre doch schade, wenn der Bundesliga-Dino erstmals absteigt, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar posten