Donnerstag, 20. Februar 2014

Das war doch mal eine Ansage des FC Bayern, oder?

So, liebe Freunde der runden Plastikkugel. Das war er also, der erste Auftritt des Titelverteidigers im Achtelfinale der UEFA Champions League. Und, ich muss sagen, dass das doch ganz ordentlich war. Gut, in den ersten zwanzig Minuten hatte der FC Bayern München beim FC Arsenal London jede Menge Glück. Abgesehen vom gerechtfertigten Elfmeter, den Manuel Neuer gegen Mesut Özil parierte, hatten die "Gunnars" zu Beginn der Begegnung weitere gute Möglichkeiten, die der deutsche Nationaltorhüter parierte oder entschärfte. Das war vor allem dem Umstand geschuldet, dass die Bayern im Emirates Stadium ernorm hoch veteidigten, teilweise fanden sich die Abwehrspieler um Dante und Jerome Boateng an der Mittellinie wieder. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste immer besser in die Partie, zudem spielte Kapitän Philipp Lahm und Co. der Platzverweis gegen den Torwart von Arsenal in die Karten. Insbesondere Toni Kroos lieferte eines seiner besten Spiele im Trikot des deutschen Rekordmeisters ab - wenn nicht das beste überhaupt. Ich hoffe jetzt nur, dass der Champions League-Sieger von 2013 das Rückspiel am 13. März etwas ernthafter angeht, als im Vorjahr. Da unterlagen die "Roten" mit 0:2. Es war eine von ganz wenigen Niederlagen. Und in diesem Jahr?

Keine Kommentare:

Kommentar posten