Freitag, 21. Februar 2014

Wenn ein paar tapfere Adler plötzlich Flügel bekommen

Wahnsinn, ich gratuliere zu dieser Leistung. Was anderes fällt mir da nicht ein! Denn das, was die SG Eintracht Frankfurt beim FC Porto im 16tel-Finale der UEFA Europa League gezeigt hat, war wirklich super - gar keine Frage. Die Mannschaft von Coach Armin Veh bot dem "Absteiger" aus der UEFA Champions League eine Partie auf Augenhöhe, wusste sich insbesondere im zweiten Durchgang erheblich zu steigern. In der Schlussphase egalisierten die "Adler" aus Hessen einen 0:2-Rückstand innerhalb von vier Minuten zum 2:2-Endstand. Das war und ist überraschend - gar keine Frage. Vor allem, wenn man bedenkt, was Frankfurt derzeit in der 1. Fußball-Bundesliga anbietet. Nun hat der Traditionsklub vom Main eine sehr große, nein riesige Chance aufs Weiterkommen in Richtung Achtelfinale. Das traue ich dem Klub auch zu - gar keine Frage. Denn vor ausverkauftem Haus in der Commerzbanl-Arena am Donnerstag kommender Woche - ab 19 Uhr - sollte gegen die Portugiesen wirklich alles möglich sein. Ich drücke aus deutscher Sicht natürlich ganz fest die Daumen, auch wenn ich nichts gegen so schöne Tore wie das von Ricardo Quaresma habe. Mal schauen, was nächste Woche passiert. Rein in die Bundesliga. Da eröffnen der FC Schalke 04 und der 1. FSV Mainz (20.30 Uhr, Sky) den 22. Spieltag. Ich glaube, dass das eine enge Kiste wird. Denn beide Teams kamen in richtig guter Verfassung aus der Winterpause.

Keine Kommentare:

Kommentar posten