Sonntag, 13. April 2014

Der BVB kontert lustlose Bayern eiskalt aus

So, das war er also der Gipfel in der 1. Fußball-Bundesliga. Und, was soll man dazu sagen. Es gibt einen eindeutigen Sieger und keinen - ok, fast keinen - interessiert es. Glückwunsch an die Borussia aus Dortmund für diese Galavorstellung gegen den Meister, den FC Bayern München. Der war in der Allianz Arena in derzeitiger Bestbesetzung angetreten, auch der BVB hatte alles an Bord, was der Kader aktuell hergibt. Einzig Torjäger Robert Lewandowski, der ab 1. Juli 2014 die Seiten wechselt, durfte sich zunächst auf der Bank aufhalten. Auch wenn das der eine oder andere Anhänger der Gäste aus Westfalen nicht gerne hört beziehungsweise liest, die "Roten" haben gestern Abend alles andere als ernst gemacht. Ja, so ehrlich muss man sein. Die Luft ist raus im Tagesgeschäft Bundesliga, die laut Trainer "Pep" Guardiola längst beendet ist. Und genauso schleichen sie auch über den Platz, die Mannen um Kapitän Philipp Lahm. Lustlos, einfallslos und ideenlos - mit den Köpfen ganz woanders (Stichwort Real!). So kann und wird beinahe jede Mannschaft gegen den frühesten Meister aller Zeiten gewinnen (können), gar keine Frage. Ich hoffe, dass die Bayern schnell wieder die Kurve kriegen - und zwar nicht nur im Pokal oder der UEFA Champions League. Sich eine solche "Leistung" im Stadion anzuschauen, war sicherlich kein Vergnügen für einige. Vor allem für die, die es mit dem Rekordmeister halten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten