Donnerstag, 10. April 2014

Bayern schafft es (beinahe) souverän eine Runde weiter

Sie haben es also geschafft, diese Bayern. Doch es war ein wirklich hartes Stück Arbeit für den Titelverteidiger im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League. Am Ende hieß es 3:1 für den FC Bayern München - und das nach 0:1-Rückstand. Es schien, als habe der Mitfavorit ein sogenanntes "Hallo-Wach-Erlebnis" gebraucht, um endlich mal so richtig in die Offensive zu gehen. Zwar bot FCB-Coach Josep "Pep" Guardiola gerade im Angriff das Beste auf, was ihm derzeit zur Verfügung steht, aber es fehlte am letzten entscheidenden Pass. Erst, als Patrice Evra die Kugel in den Winkel zimmerte, waren die "Roten" auf Betriebstemperatur - und wie. Postwendend machten sie durch Mario Mandzukic den Ausgleich, weitere Treffer durch Thomas Müller und Arjen Robben folgten. Nun dürfen wir alle gespannt sein, was die Auslosung am Freitag bringt. Ab 12 Uhr (Eurosport) sind noch folgende Teams im Topf um dem Titelgewinn in der europäoschen Königsklasse: FC Chelsea London, Real Madrid, der FC Bayern München und - ja, richtig - Atletico Madrid. Die warfen den großen FC Barcelona raus, brachten den Katalanen somit die erste große Saisonpleite bei. Schließlich wollte Barca den Henkelpott holen. Insbesondere, nachdem der FC Bayern dem anderen FCB im Halbfinale des Vorjahres so richtig übel mitgespielt hat. Mal schauen, auf welche tollen Halbfinal-Duelle wir uns dann freuen (dürfen)!

Keine Kommentare:

Kommentar posten