Sonntag, 11. Mai 2014

Die Auf- und Abstiegsfragen sind nun endlich geklärt

Tja, liebe Sportsfreunde. Nun wissen wir also Bescheid. Leider mussten der 1. FC Nürnberg sowie die Eintracht aus Braunschweig den bitteren Gang aus der 1. Fußball-Bundesliga in Liga zwo antreten. Der Hambuger SV hat noch einmal seinen Kopf aus der Abstiegsschlinge gezogen - zumindest vorerst. Nun bekommt es der Bundesliga-Dino, der das natürlich gerne auch bleiben würde, mit der SpVgg Greuther Fürth zu tun. Ich hätte es ja am meisten dem 1. FC Kaiserslautern gegönnt - doch es gab für die "Roten Teufel" aus der Pfalz eine 2:4-Pleite bei tapferen Fortunen aus Düsseldorf. Schade, sehr schade! Direkt aufgestiegen ist ja bekanntlich der 1. FC Köln und - hört, hört, der SC Paderborn 07. Für mich die Überraschung schlechthin. Denn ich bin gespannt, wie das Team um Coach Andre Breitenreiter sich in der kommenden Saison schlagen wird. Geld ist ja eigentlich nicht da üder zumindest nicht viel - Paderborn ist - sorry! - auch nicht gerade der prominenteste Ort für Gekicke erster Klasse. Nun, dann mal alles Gute an den SCP. Nichts mit dem Klassenerhalt ist es übrigens auch für Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga geworden. Zusammen mit Energie Cottbus geht es nun in Liga drei weiter. Schade, dass die Ostklubs immer weiter an Boden verlieren. Außer, man beachtet das Beispiel von RB Leipzig. Da steckt jedoch viel mehr Flüssiges dahinter!

Keine Kommentare:

Kommentar posten