Dienstag, 4. März 2014

Am Neckar ist eine Entscheidung gefallen!

So, nun ist es also raus. Thomas Schneider bleibt Trainer des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart - zumindest vorerst. Gestern, heute Vormittag und bis zum späten Nachmittag haben sie getagt, diskutiert, analysiert und geprüft - mit einem (überraschenden) Ergebnis: Der Mann ist der Richtige! "Wir haben uns nach dem emotionalen Spiel in Frankfurt die Zeit genommen, die nötig war, um in Ruhe analysieren und Eindrücke austauschen zu können", betonte VfB-Präsident Bernd Wahler. "Der Vorstand hat entschieden, mit Thomas Schneider weiter zu arbeiten. Der Aufsichtsrat steht zu hundert Prozent hinter dieser Entscheidung." Na dann. Ich bin jetzt jedenfalls sehr gespannt, was für eine Leistung und vor allem welches Ergebnis die Schwaben im Kellerduell am Samstag gegen Eintracht Braunschweig einfahren. Alles andere als ein Sieg ist fast schon der Abstieg. Stuttgart läuft die Zeit und speziell die Möglichkeit davon, endlich zu punkten - am besten dreifach. Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob das Team das mit Schneider schafft. Zuletzt setzte es für den VfB acht Pleiten in Serie. Die Art und Weise war jedes Mal sehr ähnlich. Ich möchte Thomas Schneider keinesfalls seine Qualitäten absprechen. Aber ich glaube, dass ein frischer Wind einiges hätte bewirken können. Nun: Es gibt jetzt keine Ausreden (mehr)!

Keine Kommentare:

Kommentar posten