Samstag, 14. Juni 2014

Die Niederländer überrollen verdutzte und hilflose Spanier

Wahnsinn, was für ein Spiel. Ich hatte ja auf einen Sieg der Nationalmannschaft aus den Niederlanden getippt, glaubte an einen 2:1-Erfolg für Arjen Robben und Co. gegen Spanien. Dass die "Oranje" den amtierenden Weltmeister allerdings mit 5:1 (!) aus dem Stadion schießen, damit war nun wirklich nicht zu rechnen. Dabei hätte die Mannschaft von Coach Louis van Gaal den Titelverteidiger noch klarer besiegen können, van Persie, Sneijder und eben dieser Teufelskerl Robben hatten weitere sehr gute Möglichkeiten gehabt. Und auch am zweiten Turniertag haben sich die Schiedsrichter nicht wirklich mit Ruhm bekleckert. Der Auswahl Mexikos werden gegen zahme "Löwen" aus Kamerun gleich zwei glasklare Treffer aberkannt, die Spanier bekommen einen Elfmeter geschenkt und Diego Costa darf ungestraft einen (kleinen) Kopfstoß machen. Hm, ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie das weitergehen soll. Aber Hauptsache die Ethikkommission der FIFA (ja, die gibt's!) sperrt Franz "Kaiser" Beckenbauer für 90 Tage, weil er sich nicht auf Englisch zu den Bestechungsvorwürfen äußern wollte. Ich bin gespannt, was uns heute und morgen früh - wenn man das so sagen kann - erwartet, wenn ab 0.00 Uhr England und Italien aufeinandertreffen. Heute Nacht schlug Chile Australien mit 3:1, die Mexikaner besiegten die Elf von Volker Finke mit 1:0. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn Samuel Eto'o und Co. gewonnen hätten. Nun ja, aber immerhin funktioniert die Torlinientechnik - super!

Keine Kommentare:

Kommentar posten